Gerhard Kero     

 

    • 1986 – 2011 intensive musikalische und musikethnologische Studienreisen und Feldforschung in Afrika
    • 1988 – 2011 zahlreiche Konzerttourneen in Europa mit der multinationalen Truppe Sanza
    • 1989 Ausbildung in arabischer Rhythmik in Kairo bei Professor Hammuda Machmut
    • 1989 Gründung der ersten Percussionschule im deutschsprachigen Raum – beatfactory
    • 1989 Gründung der Showgruppe Sheich Masmudi mit Gerhard Reiter, Herwig Stieger und der Tänzerin Dalila
    • 1990 erscheint das Debütalbum von Sanza als LP bei Extraplatte
    • seit 1990 fördert Kulturkontakt zahlreiche Aufführungen und Dialogveranstaltungen an Schulen
    • 1990 Auftrag durch das Bundeskanzleramt zur Produktion von Legema, einer authentischen musikalischen Milieustudie in Burkina Faso. Extraplatte
    • 1992 – 1995 zahlreiche Konzerte mit der französischen Percussionlegende Guem
    • 1992 Produktion von Sanza live mit Sanza, erschienen bei Extraplatte
    • 1993 Mitwirkung bei der CD-Produktion Der Papalagi
    • 1993 – 1997 Leitung und Organisation von musikalischen Studienreisen nach Guinea
    • 1994 Studioeinspielung von In search of the 1 mit Sanza, erschienen bei Extraplatte
    • 1994 Mitbegründung von Phoenix Percussion Project, zahlreiche Konzerte
    • seit 1995 Seminarleiter auf der Sommerakademie Griechenland in Zakynthos
    • 1995 entsteht mit der von Harald Huber (Leiter der Abteilung Popularmusik Musikhochschule Wien) gegründeten Formation MEZ der erste Tonträger rhythm&noise
    • 1996 Engagement als Solopercussionist beim Gilgamesch-Epos, Renaissance-Theater
    • 1996 CD-Produktion grooveminusone, erschienen bei Extraplatte
    • 1996 CD Produktion und Konzerttournee mit Linde Prelog An den langen Lüsten
    • 1997 Liveeinspielung der CD hear and now in der Votrubakirche mit dem Phoenix Percusssion Project. Erschienen bei Polyglobe Music
    • 1997 und 1998 Bregenzer Festspiele , Fest des Kindes
    • 1997 erscheint 5.4.1997 (Extraplatte), liverecording im porgy & bess, Ensemble C. Mühlbacher
    • 1998 erscheint 5.4.1998 (Extraplatte), liverecording im porgy & bess, Ensemble C. Mühlbacher
    • 1999 CD-Produktion flowers to the moon mit dem Phoenix Percusssion Project, Polyglobe Music
    • 1990 Referent für das Pädagogische Institut
    • 1997 und 1998 Fortbildungsreferent für die NÖ Landesregierung / musikal. Fortbildung
    • 1999: Gründung des Ensemles no shoes – percussion´s´finest, seither zahlreiche Konzerte
    • 2001 Referent der Fortbildungsakademie OÖ Landesmusikdirektion
    • 1995 Referent für den Arbeitskreis der österreichischen Motopädagogen
    • 2000 erscheint die Sanza – CD doubtless living bei Extraplatte
    • 2002 erscheint das Solodebutalbum keromono bei Extraplatte
    • 2003 erscheint der umfassende Audioworkshop djembespielenlernen bei Buzo-Records 
    • 2004 Fortbildungsreferent für den Berufsverband der österreichischen RhythmiklehrerInnen
    • 2005 Gründung und Leitung des Ensembles naBUM – beatfactory stageproject, zahlreiche Auftritte
    • 2005 Konzeption des Teambildungsangebotes das.imtakte.team© für Institutionen, Firmen, Orgnisationen, Teams. Seither zahlreiche erfolgreiche Umsetzungen
    • 2006 Produktion CD Kurubamako mit Drissa Kone, Madou Jakite, Sedou Keita, Extraplatte
    • seit 2006 zahlreiche Konzerte mit Shanta Noir
    • 2008 erscheint djembespielenlernen Vol2 bei BUZO records 
    • 2009 erscheint connected, das Debutalbum von Shanta Noir
    • 2011 erscheint djembespielenlernen Vol3 bei Extraplatte
    • 2010 und 2011 Leitung und Organisation von musikalischen Studienreisen nach Mali
    • 2015 Master of Arts (MA) in Bildungsmanagement und Weiterbildungsforschung: Professional Teaching and Training an der Donauuniversität Krems
    • 2015 erscheint Albedo, das zweite Album von Shanta Noir
    • 2016 erscheint Team im Rhythmus im Hollitzer WissenschaftsverlagStudie zum Einfluss analoger rhythmischer Interventionen auf teamrelevante Sozialkompetenzen
    • 2018 Master of Science (MSc) in Wissensmanagement an der Donauuniversität Krems
    • 2019 erscheint Sprechen Sie Rhythmus? im Hollitzer WissenschaftsverlagForschung zur lernförderlichen Wirkung vokalisierter Rhythmen

    Auch zwischen den datierten Eckpfeilern tummelt sich das musikalische Leben; zahlreiche Auftritte, Projekte und musikalische Sensationen müssen leider, um dem Rahmen Respekt zu zollen, unerwähnt bleiben.

Bühnenmitwirkung u.a. bei:
Sanza
Phoenix Percussion Project (PPP)
Guem
MEZ (Harald Huber)
Linde Prelog & Band
Wolfgang Puschnigg, Linda Sharock
Building Bridges
Madou Kone Quartett
Christian Mühlbacher, Jazz
Christina Zurbrügg
Grooving cultures
Rennaisancetheater, Gilgemesch Epos
Shanta Noir
Soundgarden
nabum – beatfactory stageproject
no shoes – percussion´s finest

Publikationen:
Sanza (LP – Ulli Sanou, Christine Ceska, Clemens Zobel, Marilia Nelson, Gerhard Kero)
Legema (Sanza – Madou Kone, Ulli Sanou, Gerhard Kero, Bakkari, Badao, Kumene)
Sanza live (M. Sangare, Ulli Sanou, Drissa Kone, D. Coulibaly, M. Kone, Benno Sterzer, Gerhard Kero)
In search of the 1 (Sanza – U. Sanou, Oumou Mariko, Drissa Kone, Madou Kone, G.  Kero, B. Sterzer)
grooveminusone (Gerhard Kero, Ulli Sanou, Benno Sterzer)
doubtless living (Sanza – Lilian Fritz, A. Varkonyi, B. Sterzer, Madou Kone, Gerhard Kero, Ulli Sanou)
rhythm & noise (MEZ)
An den langen Lüsten (Linde Prelog)
Papalagi (Pluhar, Puschnigg,…)
hear & now (Phoenix Percussion Project)
5.4.97 (Mühlbacher)
5.4.98 (Mühlbacher)
flowers to the moon (Phoenix Percussion Project)
keromono (Gerhard Kero)
djembespielenlernen Vol 1 + 2 +3
Kurubamako (Drissa Kone, Madu Jakite, Seydu Keita, Gerhard Kero, Ulli Sanou)
connected (Shanta Noir – Otto Trapp, Heinz Wolfsbauer, Gerhard Kero)
Naani (Sanza – Drissa Kone, Oumou Mariko, Ulli Sanou, Gerhard Kero) 
Albedo (Shanta Noir – Otto Trapp, Heinz Wolfsbauer, Gerhard Kero)
Team im Rhythmus, Hollitzer Wissenschaftsverlag
Sprechen Sie Rhythmus?, Hollitzer Wissenschaftsverlag

 

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer