Feedback von Profis zur Djembe Spicy Professional

Als wir vor einigen Jahren begonnen haben, Djemben nach unseren eigenen Vorstellungen zu produzieren, hatten wir bereits einige Kriterien aufgestellt, denen sie zu genügen hatten:

unüberbietbare Soundqualität
nachhaltige Produktion
erstklassige Materialien
ansprechendes Design

Nun – mittlerweile wissen wir: die Djembe spicy professional erfüllt all diese Kriterien, 
zusätzlich noch uns mit Zufriedenheit, und nicht nur uns:

Lukas Matzanek, Djembespieler und -lehrer

Die Facts zu meiner Djembe spicy professional:
Seit mehr als 5 Jahren im aktiven Dienst
Um die 30 Konzerte – 200 Sessions – unzählige Schülerstunden
kein Riss – einmal nachgezogen – kein Schnurproblem – kein Korpus Delikt
Klingt wie frisch vom Feuer, schaut aus wie ein Ausstellungstück. (Und ich war nicht immer zärtlich).
SchülerInnen die mich nach einer professionellen Djembe fragen, bekommen die Adresse von spicy instruments. Sie kostet zwar mehr als meine vier anderen Babys (einzeln), hat mich aber nie im Stich gelassen.
That’s it. Wer keinen Plastikbecher will, sondern Charakter im Sound, sollte sich bedienen.
Ich wurde für dieses Statement nicht bezahlt.

Peter Gabis, Schlagzeuger, Percussionist und Djembelehrer

Spicy Djemben vereinen für mich viele Vorteile, die ich als professioneller Musiker und Lehrer an meine Instrumente stelle: Spitzen Sound der sich aus der hervorragenden Fertigungs- und Verarbeitungsqualität sowie der sorgfältigen Auswahl von Fellen ergibt, Haltbarkeit, leichtes Handling, Nachhaltigkeit (heimisches Holz), usw. Obendrein hat noch jede spicy Trommel ihre eigene „Seele“, ein Stück an Eigenständigkeit und Individualität.
Ich hab diese Instrumente sehr zu schätzen gelernt. Vielen Dank an Ulli und Gerhard!

Herwig Stieger, Musiker und Lehrer für Percussion im OÖ.Landesmusikschulwerk

Schaut nicht nur auf Eure Geldbörse, sondern lasst Euch von Klang, Verarbeitung und Formschönheit überzeugen! Ich hab mich überzeugen lassen, und nenn eine spicy-Djembe mein Eigen!

Drumhouse Wien

Die unserer Meinung nach beste Djembe am Markt.

Micha Schwarz, Musiker und Djembelehrer

Vieles spricht für die Djemben von spicy instruments: Die stets gleichbleibend hohe Qualität der Instrumente; die von spicy instruments verwendeten erstklassigen afrikanische Ziegenfelle; die sorgfältige Verarbeitung der Trommelkörper und der Bespannung und nicht zuletzt die langjährige Erfahrung und die hohen Ansprüche von Ulli Sanou und Gerhard Kero.
Ich habe bisher keine andere Djembe gesehen, die so klare  und satte Sounds hat wie eine Djembe von spicy instruments. Egal ob traditionelle Djembetechnik oder zarte Fingerschläge: auf einer spicy-Djembe ist alles möglich und der Klang immer überzeugend.

Trommelgruppe Syntrom

Wir verwenden in unserer Trommelgruppe Syntrom fast ausschließlich Basstrommeln und Djemben von spicy instruments und das aus gutem Grund:
sie differenzieren die diversen Sounds besonders gut, man kann sich darauf verlassen, dass sie von Raum zu Raum die Stimmung halten und auch im Freien hervorragende Akustik zeigen, ein Nachspannen ist nur selten erforderlich, wir haben bis jetzt kein „faules Ei“ unter ihnen gefunden.
Korpus und Fell sind perfekt auf einander abgestimmt, was sich besonders eindrucksvoll  zeigt, wenn man den absurden Versuch macht, eine spicy – Trommel woanders bespannen zu lassen,
und nicht zuletzt passen sie im Sound bestens zusammen.
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass spicy instruments nicht einfach Trommeln macht,
sondern wahre Musikinstrumente.

Andre Varkonyi, Musiker und Conga-Lehrer

Eure spicy-Djemben gehören sicherlich zu den besten, die es in unseren Breiten gibt. 
Sie sind solide verarbeitet, mit einem reichen Klangspektrum und satten Bässen,
ohne  jedoch zu sehr zu wummern – echte Profiinstrumente also.

Otto Trapp, Didgeridoo-Profi

Spicy: Wenn ein altes afrikanisches Musikinstrument in der westlichen Welt so erfolgreich Anerkennung findet wie die Djembe, hat das eine klare Ursache:
das grundlegende Konzept ist genial!
Um ein solches Konzept weiter zu entwickeln, bedarf es einem tief greifenden Verständnis für die Djembemusik, als auch einer reichen Erfahrung bei der Auswahl der klangrelevanten Komponenten – beides will man Ulli Sanou und Gerhard Kero nach  20 Jahren Djembespiel gerne zugestehen.
Beim  Betrachten der spicy Djemben fällt zunächst ein funktionelles Design auf. (Der Glanz der Edelstahlringe kombiniert mit dem meist recht farbintensiven Erscheinungsbild der Instrumente mag für den Puristen überraschend sein.)
Beim Spielen offenbaren die Trommeln ihre Überlegenheit. Die formoptimierten Kessel aus heimischen Hölzern überzeugen mit einer wohltuenden Ausgeglichenheit von Bass und Ton, vergeblich wartet man auf ein unsauberes Nachwummern. Die Slaps sind wo sie hingehören, hoch oben und konkret.
Trotzdem sind die spicy Trommeln nicht nur äußerlich Individualisten. Die Auswahl der verschiedenen Felle beeinflusst den Sound ganz wesentlich und gerade diese Charakteristik der Obertöne macht die Djembe zum eigenen Lieblingsinstrument.

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer