Schlitztrommeln sind in Afrika, Süd- und Mittelamerika, Südostasien und Ozeanien verbreitet. Sie werden aus ausgehöhlten Baumstämmen oder Bambusrohren mit einem oder mehreren Schlitzen als Öffnung hergestellt und mit Beatern, Stöcken oder auch mit den Händen gespielt. Ihre Größe variiert stark und reicht vom kleinen, ab 4 Zentimeter großen Templeblock bis zu den 11m langen Schlitztrommeln der Nagas in Assam. Man unterscheidet zwischen Hohlschlitztrommeln, Blockschlitztrommeln und Zungenschlitztrommeln. Große Schlitztrommeln aus Baumstämmen liegen am Boden, kleine Klanghölzer werden mit einer Schnur um den Hals getragen; als Nachrichtentrommel hängen sie auch senkrecht an Bäumen oder in eigens dafür errichteten Türmen.

Die Krin ist eine Zungenschlitztrommel aus dem westafrikanischen Guinea mit drei Schlitzen, zwei Klangzungen und dementsprechend zwei Tönen. Sie wird mit zwei Holzsticks gespielt. 

Erhältlich in der beatfactory.

Video Schlitztrommel

krinsbamako

Krin Bamako Rosenholz (cm):
l: 77×20, m: 65×17, s: 55×14

Krin spicy Buche (cm):
l: 77×20, m: 65×17, s: 55×14

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer